Kewill, ein führender Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen, liefert IT-Infrastruktur für Cargo Center am Flughafen Berlin Brandenburg / Air Cargo Pool Software und Terminals sorgen künftig für reibungslose Luftfrachtabwicklung 
 
Kewill, ein führender Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen, stattet das vor Kurzem eröffnete Cargo Center auf dem Gelände des Flughafens Berlin Brandenburg mit der für die Zollabwicklung notwendigen IT-Infrastruktur aus. Das Frachtzentrum des neuen Hauptstadtflughafens wurde am 3. Juli eingeweiht und hat am 1. August 2013 seinen Betrieb aufgenommen. Basierend auf der neuesten Technologie sorgen die Air Cargo Pool Software sowie zwei Terminals von Kewill dafür, dass sich die Zollprozesse unkompliziert steuern lassen. Speditionen sowie Logistikunternehmen können Gestellung sowie Ausgangsabwicklung mit der ersten und einzigen Terminallösung direkt vor Ort vornehmen und sparen damit Zeit und Geld. 
 
„Wir freuen uns, mit Kewill einen erfahrenen und innovativen Softwarepartner mit an Bord zu haben, der die Infrastruktur optimal unterstützt. Mit den fortschrittlichen Zoll- und Logistiklösungen werden die Fracht- bzw. Flughafenprozesse für alle Beteiligten deutlich vereinfacht und beschleunigt, sodass wir auch im IT-Bereich Zeichen setzen“, so Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. 
 
„Kewill ist uns aus bisherigen Projekten bekannt, wir haben bereits an anderen Flughäfen Verträge mit der Kewill GmbH gezeichnet. Auch am Flughafen Berlin Brandenburg International war die Firma Kewill als Erster mit dabei und hat uns sehr frühzeitig kontaktiert, um die Air Cargo Pool-Terminals termingerecht installieren zu können“, so Dr. Wolfgang Dietz, Vorsitzender des Vorstands der Dietz AG, deren 100-prozentige Tochter ACC Air Cargo Center Berlin GmbH das neue Frachtzentrum betreibt. 
 
„Wir sind stolz darauf, unser über 40-jähriges Know-how jetzt auch im Auftrag des Flughafens Berlin Brandenburg einzusetzen“, so Andreas Heil, Managing Director DACH von Kewill. „Mit dem Air Cargo Pool können die Unternehmen alle gesetzlichen Auflagen mit minimalem Aufwand erfüllen, was für maximale Freiheit für den Warenverkehr sorgen wird. 
 
“ Der Air Cargo Pool ist eine zentrale, speziell auf die Abläufe und das Handling von großen Datenmengen zugeschnittene Plattform, in die alle Beteiligten wie Spediteure, Handling-Agenten, Carrier und Zollverwaltungen mit eingebunden sind. Die Lösung ermöglicht die sichere elektronische Gestellung über zwei zentral aufgestellte Terminals sowie die automatische Ausgangsabwicklung der Luftfrachtausfuhren inklusive der Ausgangsübermittlung an den Zoll. Das ist rund um die Uhr möglich und unabhängig von Büroöffnungszeiten, denn der Gang zum Zollamt entfällt. Der Air Cargo Pool steht allen Nutzern von ZABIS® und anderen ATLAS-Softwarelösungen offen und stellt auch die europäische Sicherheitsinitiative Import Control System (ICS) dar. 
 
Das Cargo Center mit einer Hallenfläche von 12.000 und einer Bürofläche von 7.000 Quadratmetern sowie einer Startkapazität von rund 100.000 Tonnen Fracht im Jahr soll den Flughafen Tegel entlasten, dessen Frachtaufkommen seit 2010 um 60 Prozent angewachsen ist. Zudem wird das Frachtzentrum die Abfertigung von Beiladefracht speziell auf Langstreckenflügen sicherstellen, wenn diese von Tegel nach BER verlegt wird.