Der Umstieg auf E-Invoicing hilft der Umwelt – und Ihrem Unternehmen

Wie sieht Ihre CO2-Bilanz aus? Ist Ihr Geschäft in Umweltbelangen nachhaltig? Wie umweltfreundlich sind Ihre Geschäftspraktiken? Das alles sind wichtige Fragen, die Unternehmen als Teil ihrer gesellschaftlichen Verantwortung beantworten müssen. Das Geschäft heute dreht sich nicht nur um was wir verkaufen, herstellen oder machen, sondern genauso sehr darum, wer wir als Unternehmen sind. Unsere Kunden möchten, dass es bei uns um mehr geht als nur die Gewinnmaximierung.

Eine einfache Möglichkeit, wie Ihr Unternehmen umfassenden Umweltschutz leisten kann, ist das Umstellen auf E-Invoicing, die elektronische Abrechnung. Dabei werden Rechnungen automatisch vom Computer eines Lieferanten an den eines Käufers gesendet, ohne dass Menschen eingreifen müssen. Schätzungen des UK National e-Invoicing Forum (UKNeF) zufolge können durch das Vermeiden von 1 Million Papierrechnungen 3 Millionen Blatt Papier eingespart werden, das bedeutet 360 Bäume.

Aber das ist noch nicht alles. Wenn Papierrechnungen per Post versandt werden, müssen sie von und zu Sortierstellen befördert werden. Dies erfolgt per Lieferfahrzeug oder LKW, Zug oder Flugzeug. Wenn 1 Million Rechnungen elektronisch versandt werden, wird dadurch genug Kraftstoff eingespart, um ein durchschnittliches Auto mehr als 42.000 km zu fahren oder  577 kg Luftschadstoffe einzusparen, so das UKNeF.

Aber das ist immer noch nicht alles. All diese Papierrechnungen müssen auch irgendwo aufbewahrt werden. Mit E-Invoicing werden Kopien der Rechnung automatisch in einer digitalen Datei archiviert. Bei Papierrechnungen benötigen Sie physischen Lagerraum, um die Rechnungen archivieren und aufbewahren zu können. Durch den Umstieg auf E-Invoicing können Sie die bebaute Landfläche und die für den Bau der erforderlichen Gebäude benötigten Ressourcen reduzieren. Und diese Gebäude müssen auch geheizt und beleuchtet werden. Schätzungen des UKNeF zufolge werden durch die 1 Million Rechnungen, die jetzt elektronisch verarbeitet werden, genug Energie eingespart, um ein durchschnittliches Haus 10 Jahre und 7 Monate lang zu versorgen.

Schließlich müssen Rechnungen nur eine bestimmte Zeit aufbewahrt werden, bevor sie entsorgt werden können. Mit E-Invoicing erfolgt dies automatisch und in Millisekunden. Papierrechnungen müssen vernichtet und das Papier dann dem Recycling oder der Mülldeponie zugeführt werden. Für 1 Million Papierrechnungen sind ca. 52 Kubikmeter Deponieraum erforderlich.

Die Einführung nachhaltiger Geschäftspraktiken ist nicht unbedingt etwas, das Ihr Geschäft verlangsamt und sich negativ auf Ihre Gewinne auswirkt. E-Invoicing kann Ihnen helfen, Ihre Margen zu verbessern und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Ihr Unternehmen kann konkrete finanzielle Vorteile erzielen durch die Reduzierung von Ressourcen, der Versandkosten, der Kosten des Lagerraums sowie durch die Vermeidung von Kosten aufgrund von Fehlern durch die manuelle Bearbeitung und von Strafen und Gebühren aufgrund verspäteter oder nicht korrekter Zahlungen. Das kann auch bedeuten, dass Sie Rabatte für die frühzeitige Begleichung von Rechnungen in Anspruch nehmen können.

Umweltfreundlichkeit kann also für Ihr Geschäft eine tolle Chance darstellen!

Falls Sie mehr über die Vorteile von E-Invoicing für Ihr Unternehmen erfahren möchten, lesen Sie unser E-Book „Sechs Hauptgründe für den Umstieg auf elektronische Abrechnung (E-Invoicing)“.