Share this post:

Übernahme beschleunigt das Wachstum der größten SaaS-Softwareplattform für die Lieferkette

Quelle: E2open Parent Holdings, Inc. (NYSE: ETWO)

Austin, Texas – 1. September 2021 – E2open Parent Holdings, Inc. (NYSE: ETWO), ein führender netzwerkbasierter Anbieter einer Cloud-basierten, unternehmenskritischen End-to-End-Plattform für das Supply-Chain-Management, gab heute den Abschluss der Übernahme von BluJay Solutions bekannt, einer führenden Cloud-basierten Plattform für die Logistikausführung.

„Die Übernahme von BluJay ist eine Fortsetzung unserer Strategie, die umfangreichste und datenreichste SaaS-Supply-Chain-Plattform anzubieten“, sagte Michael Farlekas, Chief Executive Officer bei E2open. „Die größten und bekanntesten globalen Marken gestalten ihre Lieferketten neu, um agiler und widerstandsfähiger zu werden und die Umweltbelastung zu reduzieren. E2open bietet jetzt noch umfangreichere Funktionen, aktuelle Daten und kontinuierliche Innovationen, um sie bei der Erreichung ihrer strategischen Ziele zu unterstützen. Wir freuen uns darauf, unsere kombinierten Fähigkeiten mit unseren Kunden zu teilen und heißen das talentierte Team von BluJay bei E2open willkommen.“

„Wir freuen uns, diese strategische Chance gemeinsam zu ergreifen, zu einer Zeit, in der Kunden mehr denn je die leistungsstarke Kombination von Lieferkettendaten, Netzwerken und Anwendungen von der Planung bis zur Ausführung benötigen“, sagte Andrew Kirkwood, Chief Executive Officer bei BluJay Solutions. „E2open ist einzigartig positioniert, um die globale Reichweite zu erhöhen und sein Angebot für Kunden zu erweitern, die von dieser zukunftsweisenden Plattform profitieren werden.“

Überzeugende strategische Vorteile zur Beschleunigung des künftigen organischen Wachstums

  • Schafft eine führende, unabhängige SaaS-basierte Supply-Chain-Plattform, die Planung und Ausführung der Lieferkette umfasst: Die Akquisition von BluJay erweitert E2opens Supply-Chain-Execution-Kapazitäten erheblich und vergrößert E2opens Netzwerkteilnehmer um fast 25 Prozent, insbesondere im Bereich Transport und Logistik. Darüber hinaus bringt BluJay eine äußerst komplementäre globale Handelsmanagement-Plattform für Zollanmeldung und -abwicklung ein, die die starken Fähigkeiten von E2open in den Bereichen Compliance und Zölle ergänzt. Durch die Akquisition werden außerdem wichtige Direct-to-Consumer-Angebote wie Last-Mile-, Paket- und Dropship-Handel hinzugefügt.
  • Erhöhte globale Reichweite und TAM: Die globale Präsenz von BluJay mit Kunden und Niederlassungen in den gesamten Wirtschaftsräumen EMEA und APAC stärkt die globale Reichweite von E2open und die Fähigkeit mit einer internationalen Führung mit Sitz in Großbritannien aufstrebende Märkte zu durchdringen. Der Kundenstamm von E2open, der in erster Linie aus Großunternehmen besteht, wird durch die starke Präsenz von BluJay im gehobenen Mittelstand gestärkt, wodurch das ohnehin schon große TAM-Potenzial in Nordamerika und Europa um mehr als neun Milliarden US-Dollar erweitert wird.
  • Komplementäre Go-to-Market-Stärken: Die Go-to-Market-Strategie von BluJay konzentriert sich auf die Akquisition neuer Kunden. Die Go-to-Market-Strategie von E2open hat sich in der Vergangenheit auf das Cross-Selling bei bestehenden Kunden konzentriert. Durch den Zusammenschluss werden die jeweiligen Stärken beider Unternehmen genutzt, um den Pool an Cross-Selling-Möglichkeiten zu erweitern und die strategische Wachstumsinitiative von E2open für neue Referenzen deutlich zu beschleunigen. Darüber hinaus bietet BluJays Transport-Management-System-Lösung E2open ein weiteres bedeutendes Spitzenprodukt, um das Wachstum des Kundenstamms des kombinierten Unternehmens zu beschleunigen.
  • Verbesserung der führenden Lieferkettennetzwerke: E2open betreibt ein führendes Handelsnetzwerk mit über 220.000 Netzwerkteilnehmern. BluJay bringt 50.000 Netzwerkteilnehmer mit, darunter Dienstleister für alle Transportarten und Zollbehörden in mehreren Ländern mit geschätzten 40 Milliarden US-Dollar an jährlichen Handelsausgaben und 1,9 Milliarden jährlichen Transaktionen.
  • Erweiterung des Daten- und Analyseangebots von E2open: Das Netzwerk und die Daten von E2open werden durch die 50.000 Netzwerkteilnehmer von BluJay erweitert, wodurch der Zugang, die Datenquellen und die Einblicke für Kunden im Bereich Fracht und Transparenz für bessere Geschäftsentscheidungen erweitert werden. Dies wird die Monetarisierungsmöglichkeiten, die E2open bereits heute für seine Daten hat, erheblich steigern.

Finanzieller Ausblick für das Geschäftsjahr 2022

E2open erhöht seine Non-GAAP-Umsatzprognose für das gesamte Geschäftsjahr 2022 auf 373 bis 375 Millionen US-Dollar, verglichen mit der vorherigen Prognose von 369 bis 371 Millionen US-Dollar. Dies spiegelt eine organische Wachstumsrate von elf Prozent für E2open im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr wider.

Aufgrund der starken Leistung von E2open und BluJay Solutions erhöht E2open auf Pro-forma-Basis den Non-GAAP-Umsatz des kombinierten Unternehmens für das Geschäftsjahr 2022 um zwölf Millionen US-Dollar auf 570 Millionen US-Dollar gegenüber der vorherigen Prognose von 558 Millionen US-Dollar.

Die Pro-forma-Prognose für den Non-GAAP-Umsatz für das gesamte Jahr in Höhe von 570 Millionen US-Dollar entspricht einem Non-GAAP-Umsatz in Höhe von 472 Millionen US-Dollar, der an den Abschluss des Unternehmens am 1. September 2021 angepasst wurde.  Die Non-GAAP-Umsatzprognose des früheren kombinierten Unternehmens, bereinigt um den Stichtag 1. September 2021, lag bei 466 Millionen US-Dollar.

Weitere Einzelheiten finden Sie in den Non-GAAP-Umsatzprognose-Tabellen am Ende dieser Pressemeldung. Die vollständige Prognose für das Geschäftsjahr 2022, einschließlich des Non-GAAP-Rohertrags und des bereinigten EBITDA, wird in Verbindung mit der Veröffentlichung der Ergebnisse des zweiten Quartals aktualisiert.

Weitere Highlights

  • E2open erwartet in den nächsten 12 Monaten auf Pro-forma-Basis einen Anstieg des freien Cashflows pro Aktie im mittleren Zehnerbereich.
  • Es wird erwartet, dass der Zusammenschluss laufende Kosteneinsparungen in Höhe von 20 Millionen US-Dollar generieren wird, was fünf Prozent der kombinierten Unternehmenskosten entspricht.
  • Beschleunigung des organischen Umsatzwachstums und höhere Nettobindung aufgrund der Stärke der kombinierten Lösungen auf einer Plattform und erheblicher Cross-Selling-Möglichkeiten.
  • Infolge der Transaktion sind Francisco Partners und Temasek zu bedeutenden Anteilseignern geworden und werden jeweils ein neues Mitglied in den bestehenden Vorstand von E2open entsenden.

Transaktionsdetails

E2open erwarb BluJay Solutions für insgesamt 72,4 Millionen Stammaktien der Klasse A (was etwa 60 Prozent des Eigenkapitals des Verkäufers vor Abschluss der Transaktion entspricht) und etwa 770 Millionen US-Dollar in bar, einschließlich der Rückzahlung der Schulden von BluJay.

Um die Transaktion zu finanzieren, sicherte sich E2open 300 Millionen US-Dollar in einer PIPE von institutionellen Anlegern, was zusätzlichen 28,9 Millionen Stammaktien der Klasse A entspricht. Eine zusätzliche Verschuldung in Höhe von 380 Millionen US-Dollar wurde durch eine Erweiterung des Darlehens des Unternehmens aufgenommen, die auch einen Teil der Barzahlung ermöglichte.

Berater

Credit Suisse fungiert als leitender Finanzberater von E2open sowie als alleiniger Berater für die Kapitalmärkte und als Platzierungsagent für E2open. Rothschild & Co fungiert als Finanzberater und gibt eine Fairness Opinion für E2open und dessen Verwaltungsrat ab. Berenson & Company fungiert als Finanzberater für E2open und Kirkland & Ellis LLP als Rechtsberater für E2open.

Goldman Sachs ist der exklusive Finanzberater von BluJay, Lazard ist der Kapitalmarktberater von BluJay und Latham & Watkins LLP ist der Rechtsberater von BluJay.

Über E2open

Bei E2open schaffen wir eine besser vernetzte, intelligente Lieferkette. Das beginnt damit, dass wir die Nachfrage, das Angebot und die Lieferbedingungen in Echtzeit erfassen und darauf reagieren. Unsere kollaborative und agile Supply-Chain-Plattform führt Daten von Kunden, Vertriebskanälen, Lieferanten, Auftragsfertigern und Logistikpartnern zusammen und ermöglicht es Unternehmen, Daten in Echtzeit zu nutzen und mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen intelligentere Entscheidungen zu treffen. All diese komplexen Informationen werden in einer einzigen Ansicht bereitgestellt, die Ihr Nachfrage-, Liefer- und Logistik-Ökosystem umfasst. E2open wird alles verändern. Demand. Supply. Delivered.TM Besuchen Sie www.e2open.com.

E2open und das E2open-Logo sind eingetragene Warenzeichen von E2open, LLC. Demand. Supply. Delivered. ist ein Warenzeichen von E2open, LLC.

Non-GAAP-Finanzkennzahlen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Finanzkennzahlen, die nicht in Übereinstimmung mit allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen („GAAP“) dargestellt werden, darunter Non-GAAP-Umsatz, bereinigtes EBITDA und Non-GAAP-Bruttogewinn. Diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sind kein Maßstab für die finanzielle Leistung gemäß GAAP und können Posten ausschließen, die für das Verständnis und die Bewertung der Finanzergebnisse des Unternehmens von Bedeutung sind. Daher sollten diese Kennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu Nettogewinn, Cashflow aus dem operativen Geschäft oder anderen Rentabilitäts-, Liquiditäts- oder Leistungskennzahlen nach GAAP betrachtet werden. Die Darstellung dieser Kennzahlen durch das Unternehmen sind möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar.

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen dem Management und den Anlegern nützliche Informationen über bestimmte Finanz- und Geschäftstrends im Zusammenhang mit der Finanzlage und den Betriebsergebnissen des Unternehmens liefern. Das Unternehmen ist zudem der Ansicht, dass die Verwendung dieser Non-GAAP-Finanzkennzahlen den Anlegern ein zusätzliches Instrument zur Bewertung der laufenden Betriebsergebnisse und -trends bietet, indem die Finanzkennzahlen des Unternehmens mit denen ähnlicher Unternehmen verglichen werden, von denen viele den Anlegern ähnliche Non-GAAP-Finanzkennzahlen präsentieren. Diese Non-GAAP-Finanzkennzahlen unterliegen inhärenten Beschränkungen, da sie die Ausübung von Ermessensentscheidungen des Managements darüber widerspiegeln, welche Aufwendungen und Erträge bei der Bestimmung dieser Non-GAAP-Finanzkennzahlen ausgeschlossen oder einbezogen werden.

Safe-Harbor-Erklärung

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in seiner geänderten Fassung und unterliegen dem dadurch geschaffenen „Safe Harbor“. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige finanzielle Leistung des Unternehmens und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens oder seiner Branche wesentlich von denen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Insbesondere Aussagen über Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen des Unternehmens, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen. In einigen Fällen sind zukunftsgerichtete Aussagen an Begriffen wie „können“, „werden“, „könnten“, „würden“, „sollten“, „erwarten“, „planen“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „Ausblick“, „Prognose“ oder der Verneinung dieser Begriffe oder anderen vergleichbaren Begriffen erkennbar.

Eine Diskussion bestimmter wichtiger Risikofaktoren, die sich auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen, finden Sie in den Dokumenten des Unternehmens, die bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurden oder noch eingereicht werden, einschließlich des Jahresberichts auf Formular 10-K und dessen Änderungen. Das Unternehmen hat diese zukunftsgerichteten Aussagen auf seine derzeitigen Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen gestützt. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass diese Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen angemessen sind, handelt es sich bei solchen zukunftsgerichteten Aussagen nur um Vorhersagen, die mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese und andere wichtige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen etwas anderes.

Kontakt für Investoren

Adam Rogers
E2open
adam.rogers@e2open.com
515-556-1162

 

Medienkontakt

WE Kommunikation für E2open
e2open@we-worldwide.com
512-527-7029

 

E2OPEN PARENT HOLDINGS, INC.

NON-GAAP-UMSATZ(1) AUSBLICK

($ in Millionen)

Unter Berücksichtigung des Abschlusses von BluJay am 1. September 2021 (dem ersten Tag des dritten Geschäftsquartals von E2open) belief sich die Prognose für das kombinierte Unternehmen zum Zeitpunkt der Ankündigung der Transaktion auf 466 Millionen US-Dollar an Non-GAAP-Umsätzen.  Die Pro-forma-Umsatzprognose für das gesamte Geschäftsjahr bis zum 28. Februar 2022 für das kombinierte Unternehmen betrug 558 Millionen US-Dollar.

ETWO chart 1 1

Die Non-GAAP-Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2022 liegt auf der Basis des kombinierten Unternehmens bei 470 bis 474 Millionen US-Dollar, was einer Steigerung von vier bis acht Millionen US-Dollar gegenüber der Prognose von 466 Millionen US-Dollar bei der Ankündigung der Transaktion entspricht.

ETWO chart 2 1

  1. Non-GAAP-Umsatz fügt die Abschreibung der Fair-Value-Anpassung der abgegrenzten Umsätze aus den Unternehmenszusammenschlüssen hinzu, wie von GAAP gefordert
  2. vollständige Pro-forma-Ansicht beider Unternehmen mit E2open-Geschäftsjahresende 28. Februar und BluJay-Geschäftsjahresende 31. März
  3. spiegelt den Non-GAAP-Umsatz von E2open für das gesamte Jahr und die zweite Hälfte von BluJay wider
  4. bezieht sich auf das Gesamtjahr von E2open gemäß unserer früheren Prognose und die entsprechende Prognose für das zweite Halbjahr von BluJay angesichts des Abschlusses der Transaktion am 1. September 2021
  5. bezieht sich auf das Gesamtjahr von E2open und die entsprechende zweite Hälfte von BluJay, revidierte Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2022 aufgrund des Transaktionsabschlusses am 1. September 2021
  6. basiert auf der Mitte der Non-GAAP Umsatzprognose, die am 14. Juli 2021 bekräftigt wurde
  7. Die Wachstumsrate für BluJay und das Gesamtunternehmen für das Geschäftsjahr 2022 betrug bei der Ankündigung sieben Prozent beziehungsweise neun Prozent. Die aktualisierte Wachstumsrate von sechs Prozent beziehungsweise acht Prozent ist auf die überdurchschnittliche Leistung des BluJay-Geschäfts im vierten Quartal 2021 zurückzuführen.
  8. revidierte Wachstumsrate basierend auf der Mitte der revidierten Prognosespanne
  9. Der revidierte Mittelwert des Non-GAAP-Umsatzes des Gesamtunternehmens von 472 Millionen US-Dollar entspricht 570 Millionen US-Dollar auf einer vollständigen Pro-forma-Basis für das Geschäftsjahr 2022 gegenüber der ursprünglichen Pro-forma-Prognose von 558 Millionen US-Dollar.

Share this post: